Reinhard Schauerte zum neuen Kreisoberst gewählt

 

In der Kreisdelegiertenversammlung am 10. März 2018 in Dorlar wurde Reinhard Schauerte von der St. Georg- Schützenbruderschaft 1832 Fredeburg e.V. bei nur einer Gegenstimme mehrheitlich zum neuen Kreisoberst gewählt. Der neue Kreisoberst war bereits seit dem Jahr 2006 als stellvertretender Kreisoberst Mitglied des Kreisvorstandes. Sein Amtsvorgänger Addi Grooten wurde unter Beifall verabschiedet und zum Kreisehrenoberst gewählt. Schatzmeister Dietmar Drinhaus wurde einstimmig für drei weitere Jahre wiedergewählt.

Durch die Wahl von Reinhard Schauerte zum Kreisoberst musste anschließend ein neuer Stellvertreter gewählt werden. Thomas Jostes von der St. Michaels Schützenbruderschaft 1664 e.V. Grevenstein, bisheriger Beisitzer für den Stadtverband Meschede, wurde dann einstimmig zum neuen stellvertretenden Kreisoberst gewählt. Zum guten Schluss musste dann auch noch die Position des Beisitzers für den Stadtverband Meschede neu besetzt werden. Der Stadtverband Meschede hatte bereits im Vorfeld Udo Kerstholt von der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Wennemen-Bochum-Stockhausen 1910 e.V. zum neuen Beisitzer gewählt. In der Kreisdelegiertenversammlung wurde Udo Kerstholt von den Delegierten bestätigt und ist fortan Mitglied des Kreisvorstandes.

 

Einen ausführlichen Bericht der Versammlung findet man im Sauerlandkurier und Bilder gibt's hier zu sehen.

Die Sieger beim Kreispokalschießen am 02.03.2018 in Dorlar:

 

Bei den Schützenkönigen:

1. Sebastian Rüßmann vom Schützenverein Kückelheim e. V. (Schmallenberg)

2. Dennis Burmann von der Schützengemeinschaft Meschede-Nord e.V.

3. Ludger Schütte von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Nordenau

 

Bei den Jungschützenkönigen:

1. Tim Klauke von der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Wennemen-Bochum-Stockhausen

2. Thomas Grobbel vom Schützenverein 1889 Lenne e.V. 

3. Florian Eickhoff von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1654 e.V. Wenholthausen

 

Fotos vom Kreispokalschießen sind unter Bilder zu finden!

Bilder vom Kreisschützenfest sind nun online und hier zu sehen!

 Wir haben einen neuen Kreisschützenkönig!

 

Dennis Henke

von der

St. Nikolaus Schützenbruderschaft Cobbenrode

holte den letzten Rest des Vogels von der Stange und regiert nun mit seiner Freundin Leonie Rickers drei Jahre lang den Kreisschützenbund   Meschede.

 

 

 

Der neue Kreisjungschützenkönig

heisst Niklas Retter von der

St. Vitus Schützenbruderschaft Bödefeld-Freiheit und -Land!

 

Informationen zum Projekt 

"HEIMVORTEIL"

 

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises hat unter dem Namen "HEIMVORTEIL" ein Projekt ins Leben gerufen, dass u.a. auch das heimische Schützenwesen betrifft. Näheres lesen Sie bitte in den beiden nachfolgenden Formularen.

HEIMVORTEIL-Info
Heimvorteil.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.3 KB
Heimvorteil_Online_Unterlage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 450.2 KB

Auf folgenden Bericht der Kreispolizeibehörde HSK wird ausdrücklich hingewiesen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

da es im Sauerland bei den diesjährigen Schützenfesten vermehrt zu Rückpraller gekommen ist, weisen wir Sie auf Untersuchungen der DEVA mit folgenden Ergebnissen hin:

 

Die DEVA teilt mit: In Vorbereitung auf die diesjährigen Wettkämpfe der Vogelschützen (Schützenfeste) sind uns insgesamt vier Laborierungen von fabrikgeladenen Königspatronen im Kaliber 16/70 zu Gasdruck- und Geschwindigkeitsmessungen übergeben worden.

In drei von vier dieser Laborierungen wurde die geforderte Energie für Flintenlaufgeschosse von mindestens 1.000 Joule (nach Schießstandrichtlinie Punkt 7.1) nicht erreicht und zum Teil deutlich unterschritten. In einem Fall konnte im Mittel dieses Energieminimum gerade so erreicht werden. Das bedeutet aber, dass Einzelwerte auch darunter liegen.

Wir weisen darauf hin, dass in Anbetracht dieser Energiesituation Rückpraller nicht ausgeschlossen sind.

 

Bei den untersuchten Königspatronen, ist auch eine Probe aus dem HSK der Marke: Schönebeck Germania „Trefferkönig“ negativ aufgefallen.

Zur Vermeidung von Unfällen rege ich an, dass die Schützenvereine, bei denen das Vogelschießen noch bevorsteht und die Flintenlaufgeschosse verwenden, über das o.g. Ergebnis der DEVA zu informieren.


Als Sofortmaßnahme in der laufenden Saison wird den betreffenden Vereinen empfohlen, in eigener Verantwortung, den Sicherheitsbereich der Zuschauer unter Berücksichtigung  der örtl. Gegebenheiten deutlich zu vergrößern.

 

Richtlinien für Schießstände
Insbesondere Punkt 7 "Vogelschießstände" ist für die Schützenvereine interessant.
Bundesanzeiger-Schießstandrichtlinien201
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB
Muster Zuwendungsbestätigung
Die Änderungen gelten ab 01.01.2013.
MusterZuwendungsbestätigungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.9 KB
Ehrenamtspauschale
Ehrenamtspauschale.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB